Jugend-Sinfonieorchester Schweiz

DIE  BERICHTE  FINDEN  SIE  BEI  DEN  Magazinen

Berichte

Musik ist die Möglichkeit, den Himmel auf Erden zu erleben
14.05.2015 / Tonhalle Zürich

Am Auffahrtstag konzertierten das Jugend-Sinfonieorchester und der NABENE Chor gemeinsam in der Tonhalle Zürich. Das Programm beinhaltete Werke von Franz Schubert über Edward Elgar bis hin zu zeitgenössischen Künstlern wie Coldplay oder Klaus Badelt. Die Musik, der wunderbare Konzertsaal und die erlebten Emotionen machten diesen Abend zu einem himmlischen Erlebnis. Viele Stimmen aus dem Publikum und dem Orchester machten deutlich, dass es schwer fiel, geeignete Worte zu finden, um diesen Abend zu beschreiben. Es waren Bilder wie das gemeinsame Gebet von Apostel Zbinden mit dem Orchester kurz vor dem Konzert, sich umarmende Jugendliche nach dem Konzert oder der vollbesetzte Konzertsaal. Es waren Momente wunderbarer Harmonien, des kräftigen Orchesterklangs und freudig vorgetragener Lieder, die noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Das Konzert in der Tonhalle war seit Gründung des Orchesters im September 2013 ein Richtziel. Es gehört zur Philosophie des Orchesters, genauso in renommierten Konzerthäusern als auch in Spitälern, Heimen oder an besonderen Jubiläen zu musizieren.

Der Bezirksapostel Markus Fehlbaum verabschiedete die Protagonisten mit den Worten: „Macht weiter!“ Es geht weiter! An Auffahrt 2016 wird das JSO NAK Schweiz zusammen mit dem Partnerorchester aus Nordrhein Westfalen zwei Konzerte geben. Am 6. Mai in der Tonhalle Zürich und am 7. Mai in der Tonhalle St. Gallen. Weitere Sternstunden stehen bevor; das stimmt dankbar und etwas stolz. Unsere Kirche lebt!